Das Piano

Drama, Australien/Frankreich 1992, 121 min

Neuseeland Mitte des 19. Jahrhunderts: Eine stumme Europäerin trifft mit ihrer Tochter bei ihrem unbekannten zukünftigen Ehemann ein, im Gepäck das geliebte Klavier, das bald zum Symbol der zunächst einseitig begehrlichen, später von ihr erwiderten Leidenschaft eines Mannes in ihrer Nachbarschaft wird. In grandiosen (Sinn-)Bildern erzählte Parabel über die Selbstbefreiung und -findung einer Frau durch eine verbotene Liebesbeziehung.
Vor allem die hervorragenden Schauspieler verleihen der Beschreibung des Prozesses Intensität, Dichte und Intimität. Insbesondere durch das intensive Spiel von Holly Hunter und dem noch jugendlich wirkenden Harvey Keitel als ihrem Liebhaber; Sam Neill spielt großartig ihren Gatten - zerrissen zwischen Nichtverstehen, Verliebtsein und gehörntem Ehemann.