Freedom Bus

Dokumentation/Gesellschaft, Deutschland 2013, 95 min

Obwohl er sein ganzes Leben in Deutschland verbracht hat, fliegt der Geschäftsmann Ashraf El-Sharkawy kurzentschlossen nach Ägypten, um bei den Demonstrationen auf dem Tahir-Platz im Jahr 2011 mit dabei zu sein. Hautnah erlebt er mit, wie Präsident Husni Mubarak vom Volk gestürzt wird und im September 2011 die ersten freien Wahlen in Ägypten stattfinden. Doch Ashraf hat Angst davor, dass die Menschen seines Landes die Chance auf freie politische Mitbestimmung nicht wahrnehmen und sich von der Verlockung westlicher Konsumgüter manipulieren lassen. Deshalb organisiert er zusammen mit Freunden und Bekannten die Kampagne »Freedom Bus«, um sechs Monate vor der Wahl durch das gesamte Land zu touren und möglichst viele Ägypter über Demokratie aufzuklären. Ihm ist klar, dass seine Kampagne jederzeit schiefgehen könnte, doch er gibt die Hoffnung auf ein freies und liberales Ägypten nicht auf und kämpft für die Aufklärung…
Mit der Kamera begleitet die Regisseurin Fatima Geza Abdollahyan die Tour und zeichnet dabei ein genaues und berührendes Bild eines Landes im Aufbruch.

Buch: Fatima Geza Abdollahyan

Regie: Fatima Geza Abdollahyan

Kamera: Jakobine Motz, Mohamed Abdelraouf

Musik: Saam Schlamminger, Tom Förderer

Produktion: if... Productions, ZDF, Ingo Fliess

Bundesstart: 12.09.2013

FSK: ab 12 Jahren