Ruby Sparks - Meine fabelhafte Freundin

Komödie, USA 2012, 105 min

Der Film beginnt wie viele andere: der junge Autor Calvin (Paul Dano), der nach seinem ersten großen Hit vergeblich darauf wartet, dass ihn die Muse noch einmal küsst. Sein Leben ist auch sonst nicht vom Erfolg verwöhnt - das Liebesleben liegt auf Eis, er lebt zurückgezogen und einsam vor sich hin. Doch dann passiert das, worauf er schon lange gewartet hat: Seine Kreativität ist zurück, die Seiten füllen sich nahezu von alleine und nach und nach entsteht eine Geschichte rund um die Figur Ruby Sparks. Calvin hofft anscheinend zu Recht auf seinen nächsten großen Coup. Doch noch bevor der Schriftsteller sein Werk vollenden kann, beginnt die Kuriosität. Auf einmal sitzt seine rein in der Fantasie erschaffene Protagonistin (Zoe Kazan) in seinem Wohnzimmer und scheint reeller zu sein als ihm zunächst lieb ist. Wie kann das sein? Wo kommt sie her? Nur langsam gewöhnt sich Calvin an den Gedanken, dass er durch sein Schreiben Einfluss auf die Realität nehmen kann.
Ein herrlich verrückter Spaß, der natürlich nicht die Welt verändern wird, aber dem Zuschauer einen Heidenspaß bereitet. Was würde man wohl selbst für ein Buch schreiben, wenn es danach zur Wirklichkeit wird?! Das Buch zum Film schrieb Hauptdarstellerin Zoe Kazan selbst und ließ es vom »Little Miss Sunshine«-Dreamteam Jonathan Dayton und Valerie Faris gekonnt in Szene setzen. In den Nebenrollen glänzen übrigens Antonio Banderas und Annette Bening. Ein Must-See im November!
Juko

Buch: Zoe Kazan

Regie: Jonathan Dayton, Valerie Faris

Darsteller: Paul Dano, Zoe Kazan, Antonio Banderas, Annette Bening, Steve Coogan, Elliott Gould

Kamera: Matthew Libatique

Musik: Nick Urata

Produktion: Bona Fide Prod., Fox Searchlight Pictures, Albert Berger, Ron Yerxa

Bundesstart: 29.11.2012

Start in Dresden: 29.11.2012

FSK: ab 6 Jahren