Brighton Rock

Drama/Thriller, Großbritannien 2010, 111 min

Der Film erzählt den Aufstieg und Fall eines jungen Gangsters nach Graham Greenes 1939 erschienenem Literaturklassiker »Am Abgrund des Lebens«, u.a. mit Helen Mirren.
Die Handlung wird in die sechziger Jahre verlegt. Brighton-England. Die Ruhe des berühmten britischen Seebades trügt. Wie kaum eine Generation zuvor organisieren sich vor allem junge Proleten, die die Popkultur der Mods gründen. Sie kommen auf Scootern und in scharf geschnittenen Anzügen daher. Ihre Rivalen sind die gealterten Rocker und zunehmend auch Kleinkriminelle, die kaum volljährig sind.
Auch Pinkie Brown (Sam Riley »Control«) ist emsig daran gelegen, seine Gang-Karriere voranzutreiben. Ihm stockt kurz der Atem, als es beim Bandenkrieg das erste Opfer gibt, kann aber nicht mehr zurück.
Ärgerlich, dass es eine Zeugin gibt: die schüchterne, aber herzensgute Kellnerin Rose (Andrea Riseborough). Pinkies Strategie ist es jetzt, sich mit dem Charme eines Casanova und gleichzeitig bedrohlich an das naive Mädchen heranzumachen, um sie dazu zu bringen, den Mund zu halten. Das muss ihre Chefin Ida (Helen Mirren -The Queen) ziemlich misstrauisch werden lassen.
Sam Riley war sehr amused über seine Rolle: „Wann bekommt man schon die Chance, in fantastischen Anzügen, mit einer Narbe im Gesicht und einem Klappmesser in der Hand auf John Hurt oder Helen Mirren loszugehen? Oder als Vorbereitung auf die Rolle in der Kunst des Taschendiebstahls oder Scooterfahrens unterrichtet zu werden?“
Gedreht wurde in der Tradition des Film Noir in Eastborne, wo es heute noch so aussieht, als wäre die Zeit in den Sechzigern stehen geblieben, so P. Webster, Produzent.
BSC