New Moon - Biss zur Mittagsstunde

Fantasy´, USA 2009, 131 min

Die zweite Inszenierung Stephanie Meyers unglaublich erfolgreicher »Twilight«-Serie widmet sich dem Traum tausender heranwachsender Damen noch mehr als der Vorgänger. Es geht natürlich um nix anderes als die Liebesgeschichte zwischen der sterblichen Bella und dem Vampir Edward. Kurz nach ihrem achtzehnten Geburtstag verlassen Edward und seine Familie Bellas Stadt, um sie vor den Gefahren zu schützen, die sie umgeben. Darauf verliert Bella jegliche Motivation. An allem. Desweiteren bemerkt sie, dass Edwards Abbild jedes Mal erscheint, wenn sie körperliche Risiken eingeht. Dies führt sie auf immer gefährlichere Wege. Lediglich die immer intensiver werdende Beziehung zu ihrem guten Freund Jacob baut sie auf. Doch sie kann ihrer Vergangenheit und ihren Sehnsüchten nicht entfliehen, ein alter Feind der Vampire macht ihr mehr als deutlich, in welcher Gefahr sie schwebt. Durch eine kurze Begegnung mit einer alten Bekannten erfährt sie zudem Edwards wahre Absichten. Er möchte sterben. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Zum Glück für all die armen Kerle, die ihre Freundinnen in diesen Film begleiten „dürfen“, auch etwas actionlastiger als im ersten Teil. Und es gibt Werwölfe, yay!
Julio Espin