TRAILER

Dirty Dancing

Musikfilm/Drama, USA 1987, 97 min

Jetzt kommt »Dirty Dancing zu seinem 30. Geburtstag wieder in die Kinos. Denn nirgendwo ist der Genuss des Filmes größer als in der Gemeinschaft mit anderen Menschen vor der großen Leinwand.
»Dirty Dancing« wurde bekanntlich zu einem der erfolgreichsten Filme seiner Zeit und hatte alleine in der alten Bundesrepublik Deutschland über 8,5 Millionen Besucher. Der Film war auch in der DDR sehr erfolgreich und Schätzungen berichten von über 4,5 Millionen Besucher dort.
Der Überraschungshit der Kinosaison 1987/88, eine clevere Mischung aus Tanzfilm und Liebesromanze. Dank neuem Traumpaar Jennifer Grey und Patrick Swayze sowie einem attraktiven Soundtrack traf der Streifen den Nerv des Publikums und wurde zum Hit der Saison. Was man vom Nachfolger von 2004 nicht sagen kann.
Und die anrührende Geschichte ist folgende: Die 17-jährige Frances Houseman verbringt im Sommer des Jahres 1963 die Ferien mit ihren Eltern und ihrer Schwester Lisa in einem Ferienressort namens At Kellerman’s. Als sie den Tanzlehrer Johnny Castle sieht, verfliegt ihre schlechte Laune. Sie traut sich in die für Gäste verbotene Zone: die Unterkunft der Hotelangestellten. Dort kommen sich Baby und Johnny näher; er lehrt sie das Tanzen zu Dirty-Dancing-Rhythmen. Johnnys Tanzpartnerin Penny Johnson ist ungewollt schwanger und beschließt das Kind abtreiben zu lassen. Da der Arzt nur an einem Abend Zeit hat, fällt sie für einen wichtigen Tanzauftritt aus und Baby springt für sie ein. Doch Penny wird von einem Pfuscher behandelt und hat starke Schmerzen. Babys Vater (der ebenfalls Arzt ist) behandelt sie schließlich. Im Laufe des Films verliebt sich Baby in Johnny. Als schließlich herauskommt, dass sie sich lieben, verliert Johnny seinen Job als Tanzlehrer im Feriencamp. Ihre Liebe scheint verloren, bis Johnny zu Baby steht und mit ihr am letzten Abend der Saison den letzten Mambo zu „(I’ve had) The Time of my Life“ tanzt.