Der Pakt der Wölfe

Drama, Frankreich 2000, 142 min

Im Jahr 1776 treibt eine Bestie in den Hügeln von Gévaudan ihr Unwesen und hält dabei ganz Frankreich in Atem. Über einhundert Menschen sollen ihr schon zum Opfer gefallen sein, und nun endlich scheint die Zeit zum Handeln gekommen. Der königliche Hof schickt den weitgereisten Privatgelehrten Grégoire de Fronsac (Samuel Le Bihan) und seinen Gehilfen und Blutsbruder, den jungen Indianer Mani (Mark Dacasos), um das Untier endlich zur Strecke zu bringen. Aber die ganze Geschichte verwickelt sich um so mehr, je weiter die Beiden in sie eindringen. schließlich entdecken sie eine Verschwörung, und in diesem Moment schlägt die Staatsräson zu. Regisseur Christophe Gans ist mit seinem zweiten Film nach »Crying Freeman« eine sehr interessante und genauso packende Mischung aus Samurei-, Fantasy- und Westernfilm gelungen, die mit Tempo und einem geradezu sagenhaften Sinn für düsterste Atmosphäre besticht.