Silent Hill: Revelation

Horror, Frankreich/USA 2012, 95 min

2006 realisierte Christophe Gans mit seiner optisch sehr ansprechenden Version der bekannten Videospielreihe einen Klassiker des Genres.
Die Fortsetzung nahm einige Zeit in Anspruch - so schied Drehbuchautor Roger Avary, der seit »Pulp Fiction« nicht mehr so richtig Fuß fassen konnte, wegen einer Verurteilung aus - und führt uns zu Heather (Adelaide Clemens), die mittlerweile zu einer jungen Frau herangewachsen ist und ihrem Vater Harry (Sean Bean).
Beide sind auf der Flucht, um den dunklen und geheimen Mächten immer einen Schritt voraus zu sein. Eine Flucht, die Heather jedoch nicht versteht und über die Harry nie spricht. Allerdings plagen Heather schreckliche Albträume und lassen sie ahnen, welchem Schrecken sie versuchen zu entfliehen.
Als sie am Abend ihres 18. Geburtstags von ihrem ersten Schultag in einer neuen Stadt nach Hause kommt, muss sie feststellen, dass ihr Vater verschwunden ist. Der Aufforderung nach Silent Hill zu kommen, leistet sie nur widerwillig Folge. Denn sie ahnt, dass sie dort nichts Angenehmes erwartet…
Michael J. Bassett übernimmt den Staffelstab, und man kann gespannt sein, wie es ihm gelingt, der Geschichte neue visuelle Einfälle abzugewinnen und die 3D-Technik effektiv einzusetzen.

Buch: Michael J. Bassett

Regie: Michael J. Bassett

Darsteller: Sean Bean, Carrie-Anne Moss, Adelaide Clemens, Radha Mitchell, Kit Harington, Deborah Kara Unger

Kamera: Maxime Alexandre

Musik: Jeff Danna, Akira Yamaoka

Produktion: Davis Films, Sony Pictures, Don Carmody, Samuel Hadida

Bundesstart: 29.11.2012

Start in Dresden: 29.11.2012

FSK: ab 16 Jahren