Dinner für Spinner

Komödie, USA 2010, 114 min

Jay Roach (»Austin Power«) verfilmt die in Frankreich 1998 sehr erfolgreiche Komödie »Dinner für Spinner« neu. Die Story vom titelgebenden Abendspaß als dem wöchentlichen Höhepunkt für Piere Brochant und seine solidarisch, sadistischen Freunde, die sich Paradetrottel zum Abendessen einladen, um sich auf deren Kosten zu amüsieren wird ins sonnige Amerika verlegt.
Der aufstrebende Manager Tim möchte die Karriereleiter hochsteigen. Davor steht aber die Einladung beim Chef zum so genannten »Dinner für Spinner«. Bei diesem monatlichen Treff punktet der am meisten, der mit dem „schrägsten Vogel“ auftaucht. Tim will eigentlich schon absagen, doch auf der Nachhausefahrt fliegt ihm sprichwörtlich ein solcher über die Kühlerhaube und der Abend scheint gerettet.
Das kann man nicht zwingend von der Komödie sagen, die sich geschickt die Handlungslinie bis zum großen Finale mit unglaublichen Gestalten hangelt. Zumindest Steve Carell und Paul Rudd geben ihr bestes und können mit einigen Lachern punkten.

Buch: Ken Daurio, Jon Vitti

Regie: Jay Roach

Darsteller: Steve Carell, Paul Rudd, Stephanie Szostak, Jemaine Clement, Zach Galifianakis, Lucy Punch, Bruce Greenwood, David Walliams

Kamera: Jim Denault

Produktion: Parkes, MacDonald Productions, Jay Roach, Laurie MacDonald, Walter F. Parkes

Bundesstart: 23.09.2010

Start in Dresden: 23.09.2010

FSK: ab 12 Jahren