Mit Verlust ist zu rechnen

Dokumentation, Österreich 1992, 118 min

In einem kleinen österreichischen Dorf nahe der tschechischen Grenze lebt der Witwer Sepp Paur. Die von seiner verstorbenen Frau eingefrosteten Essensvorräte gehen langsam zu Ende. Es wird Zeit für Sepp, sich wieder nach einer Frau umzusehen. Er schaut über die Grenze, wo Paula lebt.
In seinem zweiten Kino-Dokumentarfilm erzählt Ulrich Seidl kleine, lakonische Geschichten von der Grenze, dem Leben im Dorf und der Pragmatik der Liebe im Alter.