TRAILER

A E I O U - Das schnelle Alphabet der Liebe

Drama, Deutschland/Frankreich 2022, 104 min

Die Regisseurin und Schauspielerin Nicolette Krebitz dringt in ihren Filmen (wie der 2016 erschiene »Wild«) immer wieder in neue Bereiche vor. In ihrem neuesten Film »A E I O U - Das schnelle Alphabet der Liebe« erzählt sie von einer ungewöhnlichen Amour Fou.
Auf der 22er BERLINALE feierte er als einer von zwei deutschen Wettbewerbsbeiträgen seine Premiere. Darin wird die Schauspielerin Anna (Sophie Rois), welche bei ihrem Vermieter Michel (Udo Kier) in der Kreide steht, von einem jungen Mann (Milan Herms) bestohlen. Als dieser eines Tages als Nachhilfeschüler vor ihrer Tür steht, schmeißt sie ihn nicht raus, sondern nimmt sich seiner an. Bald entspinnt sich eine frische, aufregende Romanze zwischen den beiden. Man sieht dem Film die Liebe zur Nouvelle Vague genauso an wie zu ungewöhnlichen Liebesfilmen wie »Die fabelhafte Welt der Amelie«. Krebitz beweist hier ein gutes Händchen mit den geschaffenen stimmigen Bildern, die das Publikum mitreißen sowie der Geschichte einer ungewöhnlichen Liebe.
»A E I O U - Das schnelle Alphabet der Liebe« ist eine Verbeugung vor den Großmeistern des französischen Kinos und gleichzeitig leichtfüßige Unterhaltung.
Doreen