Willi und die Wunderkröte

Dokumentation/Wissenschaft, Deutschland 2021, 90 min

In »Willi und die Wunderkröte« begibt sich Willi Weitzel auf eine abenteuerliche Reise durch Ägypten, Bolivien und Panama, um die Lebensräume von Fröschen zu erforschen. Angestiftet hat ihn seine 11-jährige Nachbarin Luna, die um den Froschteich in ihrem Dorf kämpft. So steht der scheinbar unbedeutende, kleine Teich im Zentrum der großen Fragen von Naturschutz, Nachhaltigkeit und der Kraft gemeinschaftlichen Handelns.

Willi bringt einem jungen Publikum so nicht nur die Bedeutung der (realen) Amphibienwelt nahe, sondern es wird auch die (fiktionale) Geschichte eines Mädchens erzählt, das sich nicht einschüchtern lässt, für eine Sache kämpft – mit ihrer Gewandtheit und ihrer Hartnäckigkeit die Dorfnachbarn beeindruckt und letztendlich überzeugt. Luna steht damit für eine Generation von Kindern & Jugendlichen, die sich für ökologische Belange einsetzen und die Erwachsenen mahnen, mit der (Um)Welt sorgsamer umzugehen.

Buch: Kai Rönnau, Oliver Keidel

Regie: Markus Dietrich

Kamera: Christoph Iwanow

Musik: Amaury Bernier

Produktion: Filmtank, Interactive Media Foundation, Thomas Tielsch

Bundesstart: 12.05.2022

FSK: o.A.