TRAILER

The Climb

Drama/Komödie, USA 2019, 98 min

Wenn ich „Buddy-Komödie aus den USA“ höre, denke ich an die Hangover-Jungs oder auch Will Ferrell, Kevin Hart oder Vince Vaughn. Gesichter, die mir bei solch (liebe Leser, entschuldigt etwaige Verletzungen) Flachpfeifen-Komödien einfallen. Selbstverständlich habe ich die auch alle gesehen, trotz aller Kritik. Aber in der Erinnerung vermischt sich eben alles zu einem flachen Buddy-Brei. Und nun kommt »The Climb« daher und hebt die so genannte Kumpel-Komödie auf ein ganz neues Niveau. Kyle und Mike sind beste Freunde mit einer sehr engen Bindung - bis Mike mit Kyles Verlobter schläft. Allein dieses Geständnis von Mike gleich zu Beginn des Films ist einmalig! In verschiedene Episoden unterteilt, schrieben sich hier zwei „real-life“ beste Freunde - Michael Angelo Covino und Kyle Marvin - eine recht stürmische, aber doch loyale Freundschaft auf den Leib. Beide waren nicht nur für das Drehbuch verantwortlich und spielten die Hauptrollen, Covino übernahm noch dazu die Regie. Zur Premiere in Cannes wurde sein Debüt gefeiert und die Kritiker waren voller Lob für seine kreative visuelle Umsetzung. Nicht allein dieses Handwerk macht die Qualität des Films aus, auch die Geschichte selbst ist als wenig beschönigendes Abbild einer toxischen Männerfreundschaft erfrischend authentisch. Jahre des Lachens, des Herzschmerzes und der Wut haben die Beiden in ein unterhaltsames und oftmals auch lautstarkes Drehbuch gesteckt. Noch verzwickter wird die ohnehin schon komplizierte Männerfreundschaft, als mit Marissa eine neue Frau in Mikes Leben tritt, an der sich die Geister der Beiden scheiden. Sehenswert!
Viktoria Franke