Hair

Musical, USA 1979, 119 min

Wenn auch um einiges später gedreht (1979), so ist doch »Hair« eine, nein wohl DIE Beschreibung der Flower-Power-Zeit. Die schlichte Story: Der polnische Einwanderersohn Claude Bukowski kommt aus der amerikanischen Provinz nach New York, wo er seinem Einberufungsbescheid nach Vietnam folgen will. Die Begegnung mit einer Hippie-Gruppe bringt ihn zunächst ebenso von diesem braven Entschluss ab wie das Zusammentreffen mit Sheila, in die er sich verliebt. Als er schließlich doch ins Militärlager muss, wollen ihm seine Freunde noch ein Zusammentreffen mit Sheila ermöglichen. Dazu muss freilich jemand seinen Platz bei diesen blöden Kurzhaarigen einnehmen…
Ach, diese Ami’s - Claude Bukowski und vor allem Mister Berger muss man einfach lieben! Aus einem erfolgreichen Broadway-Musical machte Milos Forman einen fantastischen Film, schrill, bunt und rebellisch. Auch wenn Claudes neuen Freunden die Sympathie gehört, wird ihre Lebensform gleichermaßen hinterfragt. Die Komödie gerät schließlich zum Drama, da tausendfach junge Menschen ihr Leben für die Interessen und den Starrsinn alter Männer lassen müssen.
Eine besondere Gabe besitzt Forman (»Amadeus«) für die Musikauswahl seiner Filme. Zwar nutzte er bereits namhafte Songs aus eben dieser Zeit, die doch mit den Filmausschnitten eine neue, dauerhafte Verknüpfung eingehen. Kaum vorstellbar, diese Stücke zu hören, ohne gleichzeitig die zugehörigen Filmbilder vor Augen zu haben. Also, Let the sunshine in…

Buch: Michael Weller

Regie: Milos Forman

Darsteller: John Savage, Treat Williams, Beverly D'Angelo, Annie Golden, Dorsey Wright

Kamera: Miroslav Ondricek

Musik: Galt MacDermott

Produktion: Lester Persky, Michael Butler

Bundesstart: 10.07.2008

FSK: ab 6 Jahren