TRAILER

Border

Drama/Krimi/Horror, Schweden/Dänemark 2018, 110 min

Von weit jenseits der Gruselgrenzen grüßt dieser zwiespältige Film, der in Cannes ausgezeichnet wurde und der sich nun aufmacht, hiesiges Publikum zwischen Entzücken und Bestürzung hin und her zu schwenken. Tina (Eva Melander) ist unschlagbar gut in ihrem Job; als Zollbeamtin hat sie ein feines Näschen für Schmuggler. Ihre Erfolgsquote liegt bei 100%, denn sie riecht die Angst, die an der Lüge klebt, buchstäblich. Womöglich hängt diese Gabe direkt zusammen mit einem angeborenen Gendefekt, der ebenfalls für Tinas verwachsenes Gesicht verantwortlich ist. Doch Tina kann gut unterscheiden zwischen Menschen, die einfach nur Angst vor ihrem ungewöhnlichen Äußeren haben und solchen, die mit einem arroganten Spruch kinderpornografische Dateien an ihr vorbei schmuggeln wollen. Als eines Tages Vore (Eero Milonoff) vor ihr steht, spielen ihre Nase und ihr Herz jedoch vollkommen verrückt. Vore leidet offensichtlich am gleichen, klobigen Gesichtsdefekt und die Beamtin fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Sie erinnert sich an ihre Kindheit, als sie glaubte, etwas Besonderes zu sein. In Vores Gegenwart kehrt dieser Glaube nun zurück. Und noch mehr Gemeinsames offenbart ihr Vore, das zurück reicht in die Vergangenheit… Ein Jammer, dass Tinas Nase ausgerechnet bei ihm versagt. Der schwedische Regisseur Ali Abbasi zieht alle Register und vermischt Fantasy, Lovestory und knallharten Thriller zu einem olfaktorischen Reigen aus Schuld, Sühne und Vergeltung. Und reibt uns leise und nebenbei eine gepfefferte Portion Gesellschaftskritik unter die Nase.
Alpa Kino