7. Dresdner FRAUEN*KURZFILMNACHT

Gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz

Originalfassung mit UT

Inzwischen ist sie zur Tradition geworden: Die Dresdner Frauen*kurzfilmnacht, die der Kultur- und Beratungsverein *sowieso* seit 2012 jedes Jahr anlässlich des Internationalen Frauentags veranstaltet.

Kurzfilmbegeistere erwartet ein Abend mit prämierten Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen, die dazu einladen, genauer hinzuschauen – einen zweiten Blick zu wagen – und die im Doppelpack daherkommen. Sie lüften Geheimnisse die tief in unseren Mobiltelefonen verborgen liegen, verwischen die Grenzen zwischen Fantasie und Realität, fahnden nach Identitäten im digitalen Großstadtdschungel und in der eigenen Gefühlswelt, stellen unsere Annahmen auf den Prüfstand und eröffnen uns eine andere Perspektive auf uns selbst. Ein Programm mit zwei Deutschland-Premieren und mehreren Dresden-Premieren, das Fragen stellt und sich berührend, verträumt, humorvoll, nachdenklich, überraschend, aktuell, sozialkritisch sowie pointiert präsentiert, wobei es überwiegend weibliche* Sichtweisen in den Fokus rückt

Eintritt: 6,50 EUR / erm. 5,50 EUR
Kartenreservierung bitte nur über das *sowieso* E-Mail: kontakt@frauen-ev-sowieso.de oder Tel.: (0351) 804 14 70

Programm: 8 Filme – kurz und entschlossen!

»Der Besuch«
Conrad Tambour I Animation | 8:30 min | AUT | 2011
Fantasie, Traum oder Wirklichkeit? Wo ist der Unterschied, wenn Menschen alt werden? Eine tragisch-komische Geschichte über eine alte Frau, die mitten in der Nacht ihren Herd zum Glühen bringt.

Dresden-Premiere »Dark Social«
Catharina Isenburg Spielfilm | 9:41 | AUT | 2015
Mysteriöse sexuelle Übergriffe, echte und virtuelle Identitäten und eine Polizistin, fixiert auf die Tätersuche… aber wen jagt sie? Ein gesellschaftskritischer ‘Tech-Noir’-Debütfilm.

Deutschland-Premiere »160 Zeichen«
Victoria Mapplebeck | Dokumentarfilm | 11:07 | GB | 2015
Als ein altes Nokia-Handy wiederaufgeladen wird, enthüllt es die berührende Lebensgeschichte dreier Menschen, erzählt anhand von 100 SMS-Texten á 160 Zeichen. Der Film lüftet die Geheimnisse und Lebenswege, die tief in unseren Mobiltelefonen verborgen liegen.

Deutschland-Premiere »Dusk/Dämmerung«
Jake Graf | Spielfilm | 15:00 | GB | 2017
Im England der 50er Jahre kämpft Chris mit den Geschlechterrollen, die eine intolerante und unwissende Gesellschaft auferlegt. Als Chris der persönlichen Traumfrau begegnet, gilt es eine bewusste Entscheidung zu treffen, mit Auswirkungen für das restliche Leben.

»Die Ballade von Ella Plummhoff«
Barbara Kronenberg | Spielfilm | 29:00 | D | 2015
Während die Achtklässlerin Ella vor einer entscheidenden Matheaufgabe steht, die ihre Versetzung bestimmt, träumt sie sich in den vergangenen Sommer zurück: Liebeslektionen ihres grotesken Ballettlehrers, Nachhilfeunterricht von einer besserwisserischen Siebtklässlerin, ein erster Kuss und die ständig nervenden Eltern.

»(Otto)«
Job, Joris & Marieke | Animation | 9:00 | NL | 2015
Eine Frau mit unerfülltem Kinderwunsch, ein kleines Mädchen und ein unsichtbarer Freund ergeben eine Dreiecksbeziehung der besonderen Art. Ein mehrfach prämierter Film über die verbindende Kraft der Fantasie.

Dresden-Premiere »Die Brunnenfrau«
Julia Finkernagel | Spielfilm | 15:20 | D | 2014
Die Entwicklungshelferin Karla soll in Afghanistan einen Brunnen bauen, doch die Dorfbewohner sind feindselig und der Bau wird mehrmals durch Unbekannte sabotiert. Eine Geschichte vom Helfen-wollen und daran scheitern mit einer überraschenden Wendung.

Dresden-Premiere »Schwarz Rot Gelb«
Jessica Neubauer | Animadok | 5:00 | D | 2017
Der Film erzählt vom Beobachten sowie von den Gefühlen und Gedanken mehrerer Flüchtlinge, die erst vor kurzem nach Deutschland gekommen sind.