Dienstag, 20.Juni 17:30 Kino in der Fabrik
TRAILER

Der wunderbare Garten der Bella Brown

Komödie/Drama, Großbritannien/USA 2016, 92 min

Die Londonerin Bella Brown (Jessica Brown Findlay) möchte unbedingt mal ein erfolgreiches Kinderbuch schreiben und illustrieren. Doch dem steht einiges im Weg. Vor allem sie selber. Sie wurde als Kind im Hyde Park ausgesetzt, und seitdem verläuft ihr Leben alles andere als in normalen Bahnen. Die schüchterne Frau arbeitet als Bibliothekarin, wo sie zwar regelmäßig Besuch vom tollpatschigen und hoffnungslos chaotischen Erfinder Billy (Jeremy Irvine) erhält, aber auch von ihrer kontrollversessenen Chefin Bramble (Anna Chancellor) tyrannisiert wird.
Zu Hause lebt Bella sehr zurückgezogen. Ihre Angst vor der Natur, vor Tieren und vor Unordnung im Allgemeinen machen ihr das Leben auch nicht gerade einfacher.
Plötzlich wird Bella von ihrem Vermieter gezwungen auszuziehen, wenn sie sich nicht endlich um ihren verwilderten Garten kümmert. Dabei trifft sie auf Alfie Stephenson (Tom Wilkinson), ihren reichen, verwitweten und übellaunigen Nachbarn. Er wird mit der Zeit zu Bellas Feind, Gleichgesinntem und Mentor. Alfie, seinerseits ein großer Pflanzenfreund, erkennt nämlich das Talent der schüchternen Frau und hilft ihr, trotz seiner mürrischen Art, sich ihren Ängsten zu stellen.
Das moderne Märchen »Der wunderbare Garten der Bella Brown« (OT: »This Beautiful Fantastic«) wurde bereits 2008 als Film angekündigt, zu dem Zeitpunkt allerdings noch mit Carey Mulligan in der Hauptrolle. Regisseur Simon Aboud drehte mit »Der wunderbare Garten der Bella Brown« seinen zweiten Langspielfilm nachdem er 2012 mit »Comes a Bright Day« sein Debüt gegeben hatte. Trotzdem konnte er einige nicht unbedeutende britische Schauspielgrößen für seinen Film gewinnen.
Anne