Originalfassung mit UT
TRAILER

Motherless Brooklyn

Originalfassung mit dt. Untertiteln
Kriminaldrama, USA 2019, 145 min

Gleich zu Beginn ein paar Argumente dafür, den Film besser heute als morgen zu schauen: Edward Norton, Bruce Willis, Alec Baldwin, Willem Dafoe sowie die bezaubernde Gugu Mbatha-Raw. Wen das noch nicht überzeugt, hier eine Kurzzusammenfassung des Inhalts dieser spannenden Kriminalgeschichte: Im Zentrum der Geschichte im New York der 1950er Jahre steht „Motherless Brooklyn“, der einsame Privatdetektiv Lionel Essrog (Norton), der am Tourette-Syndrom leidet. Nachdem sein Freund und Mentor Frank Minna (Willis) getötet wird, versucht Lionel, den komplizierten Fall zu klären, der Frank zum Verhängnis wurde. Obwohl er durch sein Tourette-Syndrom und die begleitenden Ticks eingeschränkt scheint, ist sein fotografisches Gedächtnis eine wertvolle Waffe in der verwobenen Schnitzeljagd, die Lionel bis ins New Yorker Rathaus und zum zwielichtigen Stadtplaner Moses Randolph (Baldwin) führt.
Ein wunderbarer Kriminalfilm, der auf dem 1999 erschienenen, gleichnamigen Roman von Jonathan Lethem basiert. Bereits kurz nach Herauskommen des Buchs begeisterte sich Norton, der in der Verfilmung nicht nur als Darsteller, sondern auch als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent auftaucht, für die Geschichte. Es dauerte jedoch fast 20 Jahre, bis es der Film - als Hommage an die alte Film Noir-Zeit in die 50er vorverlegt - in einer Topbesetzung auf die Großbildleinwand schaffte. Hier darf man sagen: Diese Wartezeit hat sich gelohnt! Auch wenn der Film mit 144 Minuten durchaus seine Längen hat, so macht das brillante und eindringliche Spiel von Norton doch gerade in dieser Länge unglaublich Spaß.
Viktoria Franke