Engel des Bösen - Die Geschichte eines Staatsfeindes

Drama/Kriminalfilm, Italien/Frankreich/Rumänien 2010, 128 min

Eine europäische Koproduktion über die Geschichte eines der berühmt-berüchtigsten Gangsters Norditaliens - Renato Vallanzasca. Eine Legende, zu der er dank seines Äußeren und seines gelebten Ehrenkodexes wird.
Bereits im Alter von 9 Jahren beging er seine ersten Straftaten, wurde noch vor seinem 27. Lebensjahr in den 70er Jahren des 20. Jhd. zum bekanntesten Verbrecher des Landes. Da er dabei stets gewisse Normen wahrte, wurde er vor allem bei Frauen populär und zu einer Art Gentleman unter den Ganoven. Sein teuflischer Charme, gepaart mit einem engelsgleichen Gesicht, brachte ihm sogar den Spitznamen „il bene René“ („der schöne René) ein.
Vallanzasca übernahm in den 70er Jahren zusammen mit seiner Gang durch eine Reihe von präzise geplanten Raubüberfällen, Entführungen und Tötungen die Kontrolle über die Mailänder Unterwelt und räumte dabei seine Rivalen aus dem Weg. Die italienische Polizei konnte ihn zwar mehrfach festnehmen, aber durch verschiedene, spektakuläre Gefängnisausbrüche sorgte Vallanzasca dafür, dass Staatsmacht und Gegner noch mehr erzürnt wurden und seine Legende noch weiter aufblühte…
Der Film von Regisseur Michele Placido zeigt das spannende Leben dieses außergewöhnlichen Verbrechers, gespielt von dem bekannten, italienischen Schauspieler Kim Rossi Stuart. In weiteren Rollen sind u. a. Moritz Bleibtreu, Paz Vegas und Filippo Timi zu erleben.