Schütze mich auf allen Wegen

Drama/Romanze, Italien 2018, 94 min

Alessandro ist fünfzig, verdingt sich mehr schlecht als recht als Sänger, wohnt noch bei seiner Mutter in seiner Heimatstadt Sassari auf Sardinien und verbringt die meiste Zeit in seiner Lieblingsbar. Nach einer Krise landet er in einer Klinik, wo er die junge und fragile Patientin Francesca kennenlernt, die um das Sorgerecht für ihren 5jährigen Sohn Antonio kämpft. Plötzlich sieht Alessandro wieder eine Aufgabe vor sich. Er nimmt mit Francesca Reißaus aus der Klinik und entführt mit ihrer Hilfe den kleinen Antonio aus einem Kinderheim in Cagliari. Nun ist das Trio im Auto auf der Flucht…
Zwei Menschen kämpfen um einen radikalen Neuanfang im Leben. Ein ungewöhnliches Roadmovie quer durch Sardinien, das in Italien viel beachtet wurde. Beim Filmfestival von Bari gewann Alessandro Gazale den Preis als bester Darsteller.

„Als Alessandro jedoch auf einem Dorffest das Mikrofon ergreift und anfängt zu singen, beginnt er seinen Platz auf der Welt und gleichzeitig seine Identität zurückzuerobern. In der Melodie des Akkordeons und den Klängen einer uralten Sprache findet sich der kulturelle und gesellschaftliche Herzschlag derer, die immer noch an der Vergangenheit hängen, ohne sich Fragen über ihre Zukunft zu stellen.“ Linda Magnoni, Cineforum